Firmenfeier

Firmenfeier

Firmenfeier Künstler Tébe & Leiste

Das Unterhaltungsprogramm der Firmenfeier


Eine Firmenfeier ist ein überaus beliebter und gern genutzter Rahmen für Unternehmen, um das vergangene Geschäftsjahr einmal abseits des Arbeitsumfeldes Revue passieren zu lassen. Selbstverständlich kann die Unternehmensfeierlichkeit auch mehrfach im Jahr aus den verschiedensten Gründen heraus abgehalten werden, da die Auswirkungen auf die Teamfähigkeit der Mitarbeiter längst schon wissenschaftlich erwiesen sind. Aus diesem Grund zelebrieren Unternehmen die Firmenfeier auch zu Weihnachten oder am Sylvestertag um den Mitarbeitern zu suggerieren, dass sie eine besondere Wertschätzung durch das Unternehmen erfahren.

Das Rahmenprogramm sollte sorgsam gewählt werden
Natürlich ist die leibliche Verpflegung des Mitarbeiterstabes im Rahmen der Firmenfeier als elementar wichtig anzusehen, doch ist es allein mit gutem Speis und Trank bei Weitem nicht getan. Wie der allseits beliebte Unternehmenschaot Bernd Stromberg, meisterhaft verkörpert durch den Schauspieler Christoph Maria Herbst, so eindrucksvoll das alte russische Sprichwort zitiert "Ohne Spaß bleibt Feier blass" so muss die gelungene Firmenfeier natürlich auch über ein gewisses niveauvolles Rahmenprogramm zur Unterhaltung der Gäste bieten können. Ein Künstler ist hierfür stets die richtige Wahl, da ein Künstler die Menschen unterhalten kann. Auf diese Weise hat Langeweile, die üblicherweise die Laune der Gäste sehr schnell auf den Tiefpunkt senken kann, keine Chance. Das Schöne dabei ist, dass das Organisationsunternehmen bei der Wahl von einem Künstler eine sehr große Bandbreite zur Verfügung hat. Soll die Firmenfeier durchaus locker angegangen werden, so kann der Künstler beispielsweise auch sehr gern ein Komiker sein. Wird ein Komiker als Künstler für die Firmenfeier engagiert so sollte im Vorfeld allerdings sehr genau dessen Humorstilrichtung abgeklärt werden, da ein Komiker auch sehr schnell genau das Gegenteil des gewünschten Ziels erreichen kann.

Humor ist nicht universell
Der Fall des Satirikers Jan Böhmermann zeigt deutlich, dass ein Künstler in seiner Funktion als Komiker durchaus auch einmal über das Ziel hinausschiessen kann. Der beste Komiker kann die Stimmung der Firmenfeier nicht anheben, wenn die Gäste nicht in der Lage sind, den Humor von dem Komiker zu teilen. Aus diesem Grund ist die Wahl von dem Künstler, sofern er als Komiker den Rahmen der Firmenfeier gestalten sollte, überaus wichtig. In diesem Zusammenhang sollte sich die Unternehmensleitung, die auf der Firmenfeier durchaus auch wichtige Unternehmensthemen öffentlich kommunizieren möchte, gegenüber dem Künstler als Komiker selbst nicht zu ernst nehmen. Der Mitarbeiterstab mag durchaus in der Lage sein über gewisse Seitenhiebe, die der Komiker Künstler auf die Geschäftsleitung für etwaige peinliche Verfehlungen auszuteilen vermag, zu lachen doch möchte kein Gast auf der Firmenfeier anschließend negative Auswirkungen getreu dem Motto "Sie haben dort über mich bzw. die Geschäftsleitung gelacht" befürchten müssen.

Wenn sich alle Seiten im Rahmen der Firmenfeier locker und humorvoll zeigen, so kann der Künstler in seiner Funktion als Komiker die Firmenfeier in einen überaus gelungenen Abend verwandeln, der sich sehr positiv auf das Unternehmensklima und die Moral der Mitarbeiter auswirkt. Natürlich sollte die vielberühmte Contenance, die für die Seriosität des Unternehmens sehr wichtig ist, niemals aus den Augen gelassen werden. Der Künstler sollte diesen Umstand stets berücksichtigen und nicht zu scharf gegen alle Beteiligten der Firmenfeier schiessen, damit auch jeder über den Komiker lachen kann.